wichtige Informationen zu Systemanforderungen für die Versionen 4.0 und 4.1
23.12.2014 09:21 Uhr

Advoware war immer verlässlich, auch wenn es um Systemanforderungen ging. Neue Windows-Versionen wurden stets sehr zeitnah unterstützt, ohne dass ein Umstieg verpflichtend gewesen wäre.

Advoware 4 unterstützt noch Windows XP, obwohl Microsoft selbst seit April 2014 keinen Support mehr bietet. Microsoft meint hierzu:

"Wenn Sie Windows XP weiterhin nutzen [..] funktioniert der Computer zwar weiterhin, kann aber Sicherheitsrisiken und Viren ausgesetzt sein."

Gerade Juristen sollten unter diesem Aspekt Windows XP nicht mehr einsetzen.

Advoware 4.1, geplant für Ende des zweiten Quartals, wird hingegen unter Windows XP nicht mehr lauffähig sein. Die Hersteller unserer eigenen Softwarewerkzeuge liefern uns ab sofort keine neuen Versionen mehr für dieses 13 Jahre alte Betriebssystem. Ein Festhalten an Windows XP würde somit eine Abkopplung von technologischen Weiterentwicklungen bedeuten.

Advoware 4.1, geplant für das 2. Quartal 2015, verlangt als neue Mindestvoraussetzung Windows Vista.

Nach der offiziellen Freigabe von Version 4.1 bieten wir für Advoware 4.0x bis Ende 2015 noch Fehlerbereinigungen, aber keine Weiterentwicklung mehr an. Wenn Sie noch Windows XP einsetzen, sollten Sie spätestens jetzt aktiv werden. Für die jetzt noch aktuelle Version Advoware 3 erscheint im Januar ein letztes kleines Update mit den erforderlichen Anpassungen zum Jahreswechsel.

Für Microsoft Office wird es - Stand heute - keine neuen Systemanforderungen geben.

Wir bedanken uns für die erfolgreiche Zusammenarbeit und das uns entgegengebrachte Vertrauen und wünschen Ihnen und Ihren Familien schöne Feiertage und ein tolles neues Jahr.

Ihr Advo-web Team